Ernährungsumstellung

Wer abnehmen möchte, denkt meist zuerst an eine Diät.

Doch welche ist die Richtige? Welche ist möglichst bequem und bietet einen dauerhaften Erfolg?

 

Keine.

 

Wer statt des kurzfristigen Erfolgs einer entbehrungsreichen Diätphase auf einen langfristigen Erfolg abzielt, kommt um eine Ernährungsumstellung nicht herum. Dabei kommt es vor allem auf die richtige Herangehensweise an. Jeder Körper ist anders, jeder Lebenstil und körperliche Vorraussetzungen, ob Sportfanatiker oder Fast Food Junkie, eine erfolgreiche, langfristige und individuell akzeptable Umstellung muss von Beginn an richtig geplant werden.

 

Dabei helfe ich Dir.

Lebensmittelkunde, Qualität und Quantität, Nährstoffe und nicht gekannte Fett-Killer, Tipps und Tricks in der Küche, abwechslungsreiche Rezepte, Umsetzung im Berufsalltag, sportliche Unterstützung, ..

 

 

Abgesehen von der richtigen Ernährung und körperlicher Betätigung, gibt es ein paar Tipps, an denen Du Dich vorab orientieren kannst:

 

  • Zeit zum Essen!

    Das Sättigungsgefühl tritt erst nach circa 20 Minuten ein. Isst Du zu schnell, nimmst Du größere Mengen zu Dir, als Dein Körper benötigt. Mit kleineren Bissen und sorgfältigem Kauen hilfst Du Deinem Körper zusätzlich, die aufgenommene Nahrung zu verwerten.

 

  • Keine Ablenkung!

    Lass Dich beim Essen nicht durch Fernsehen, Internet, Lesen oder Ähnliches ablenken. Wer nebenher isst, isst nämlich in der Regel mehr. Du kaust nicht ausreichend und erschwerst Deinem Körper die Verdauung. Solltest Du auf eine Knabberei nicht verzichten können, iss Rohkost, ggfls. mit Quark-Dip.

     

  • Viel Flüssigkeit!

    Eine hohe Flüssigkeitsaufnahme ist der Grundstein für Dein Wohlbefinden, Gesundheit und Gewichtsverlust. Ein Minimum von 1,5 Liter solltest Du nie unterschreiten – hier gilt jedoch die Regel: Je mehr desto besser.

     

  • Wasser, Wasser, Wasser!

    Trinke stilles Wasser oder ungesüßter Tee, auch schwarzer Kaffee ist erlaubt, zählt aber nicht in das Minimum der 1,5 Liter mit dazu! Ist Dir das zu eintönig, nutze Vitamin-Brausetabletten, um Dein Wasser geschmacklich aufzuwerten (immer in Maßen verwenden!).

     

  • Wasser als Magenfüller!

    Trinke vor jeder Mahlzeit ein großes Glas Wasser. Das füllt den Magen schon vorab und führt zu einem schnelleren Sättigungsgefühl. Häufig steckt hinter Hunger oder Appetit lediglich Durst.

     

  • Keine Geschmacksverstärker!

    Wenig Zeit, Hektik im Alltag, Bequemlichkeit: Der Griff zum To Go Snack oder Fertiggericht ist Gift für Deinen Körper und enthält darüberhinaus viel Zucker, Fett und Geschmacksverstärker. Wer selbst kocht weiss was drin ist! Frische Produkte führen zu einem frischeren Selbst.

     

  • Ausreichend Schlaf!

    Um Deinem Körper Gelegenheit zu geben sich zu regenerieren, solltest Du täglich mindestens 6 bis 8 Stunden schlafen. Zu wenig Schlaf führt zu einer geringeren Produktion des Sättigungshormons Leptin und mehr Ghrelin, das den Appetit ankurbelt.

     

  • Eiweiß statt Kohlenhydrate!

    Nimm Dein Abendessen mindestens 2 Stunden vor dem Zubettgehen zu Dir. Dein Schlaf ist erholsamer, wenn Dein Körper den Verdauungsvorgang bereits runtergefahren hat. Durch Eiweiß statt Kohlenhydrate unterstützt Du die Regeneration Deines Körpers und Aufbau von Zellen. 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klaus Knese